Aufklärung und die Mode des Rokoko

Unternehmerinnen im Hunsrück:

Marianne von der Leyen und Magarethe Utsch-Puricelli

 

 

Das 18. Jahrhundert - Zeit der Aufklärung und Zeit des Rokoko

 

Die Zeitepoche ab Mitte des 18. Jhdts. nennt man die Zeit der Aufklärung. Der Ausbruch aus dem Mittelalter ist geschafft. In Europa beginnt die Moderne.

 

Die neuen Erkenntnisse in Naturwissenschaften und Kontakte mit fremden Kulturen ergeben ein völlig neues Menschenbild. Viele wesentliche Erfindungen  und Verbesserungen werden gemacht. Neue Ideen und Ansichten verbreiten ein neues Weltbild.

 

Wir beleuchten kurz die 5 Großmächte jener Zeit und wie die französische Revolution 1789 der alten Zeit den Todesstoß versetzt...

 

Alles Französische, ob Sprache, Architektur, vor allem die opulente Rokokomode  ist in ganz Europa en vogue.

Schauen Sie mit mir unter die  Röcke, erfahren Sie Neues über Reifrock, Korsett, Puder und Perücke.

 

 

Ort: Kastellaun, im alten Salon des Hauses Maull, (oder sonstiger Ort)

Dauer: ca. 1 Stunde,

Kosten: auf Anfrage

 

Terminabsprache:  Brigitte Nikolai  06762-8446  

Mail: filia-frauengeschichte@t-online.de

 

=====================================================

 

 

Kostümvortrag durch zwei Gästeführerinnen der Gruppe Filia

 

Die Geschichte  erfolgreicher Hunsrücker Unternehmerinnen, im 18. Jht

 

Marianne von der Leyen und Magarete Utsch-Puricelli

  

Das 18. Jhdt. ist die Zeit der Aufklärung. Neue Ideen und Erkenntnisse revolutionieren das Gedankengut und bringen ein neues Menschenbild, ein neues Selbstverständnis hervor; auch hier im Hunsrück.

Erleben Sie die spannenden Lebensgeschichten zweier völlig unterschiedlicher, aber erfolgreicher Frauen, die in die Rolle der Unternehmensführung hineinwuchsen - erzählt und dargestellt durch zwei Gästeführerinnen für Frauengeschichte der Hunsrückregion:

Reichsgräfin Marianne von der Leyen ist noch ein sorgloses Kind des Rokoko. Sie baut hier im Hunsrück mit viel Spürsinn für den Bedarf an sauberem Wasser einen Kurbetrieb und einen Mineralwasserhandel auf. Sie führt aber auch ihre Grafschaft mit mütterlich strenger Hand zu Wohlstand. In den Wirren der französischen Revolution muss sie eine abenteuerliche Flucht meistern, um ihr Leben zu retten ….

Was der Reichsgräfin fast das Leben kostete, war für die bürgerliche Margarethe Utsch-Puricelli ein Glücksfall. Der ungeheure Bedarf an Eisen der französischen Herrschaft in jener Zeit bescherte dem Eisenhüttenwerk im Hunsrück einen sagenhaften Aufschwung. Margarethe legte mit viel Geschäftssinn und Weitblick den Grundstock für den Reichtum einer der einflussreichsten Familiendynastien auf dem Hunsrück: den Puricelli‘s.

 

Termin: frei wählbar

Vortragsdauer: 1 Std.

Ort: frei wählbar

 

==========================================================

 

Kostümvortrag mit Rundgang in Rheinböllen:

 

Die Puricellis,

vom Aufstieg  einer hunsrücker Unternehmerfamilie im 19. Jhdt

 

Der  sagenhafte Aufstieg und Reichtum der Unternehmerfamilie Puricelli in Rheinböllen/ Rheinböllerhütte im 19.Jhdt. ist eng verknüpft mit der mutigen und entschlossenen Margarethe Puricelli. Sie führt ihr Eisenhüttenwerk trotz schwieriger Zeitumstände zum Erfolg. Ihre Enkel lassen die Bevölkerung am Erfolg und Reichtum teilhaben durch großzügige Spenden und Stiftungen, wie etwa ein Waisenhaus in Rheinböllen.
Folgen Sie  einer Filia-Gästerführerin, (Eveline Mehler) ca. 1,5 - 2 Std auf einem kleinen Spaziergang durch Rheinböllen, sehen Sie die zahlreichen Spuren dieser Familie und hören Sie ihre spannende Geschichte.
 
Termin:   frei wählbar
Ort: Vortrag in der Marienkapelle des  Puricelli-Stiftes in Rheinböllen +Rundgang
Kosten:   6,- € pro Person
zzgl. Bewirtung

evelinemehler@web.de

 

neuer Vortrag:

 

Die deutsche Prophetin-Hildegard von Bingen